By: online-kreditvergleich24.de An: Juni 28, 2016 In: Kredit Tipps Comments: 0

Unter dem Ratenkredit versteht man ein Darlehen, welches nicht zweckbestimmt verwendet werden kann. Kreditnehmer können auf diese Weise den Kredir zu verschiedenen Anschaffungen verwenden.
Um einen Ratenkredit beantragen zu können, sollten bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Eine wichtige Voraussetzung ist die Volljährigkeit, da Kreditvergaben an minderjährige Personen in Deutschland verboten sind.

Darüber hinaus spielt auch die Schufa-Auskunft bei der Kreditvergabe eine wichtige Rolle. Personen, deren Schufa-Auskunft negative Eigenschaften aufweist, erhalten in der Regel keinen Ratenkredit. Falls ein negativer Schufa-Eintrag besteht, ist es möglich, jedoch Ratenkredite ausländischer Institute zu nutzen. Diese können allerdings auch nur Personen in Anspruch nehmen, die über Einkommen über der Pfändungsfreigrenze verfügen sowie unselbstständig berufstätig sind.

Die Ratenkredit Konditionen sollen günstig sein, das ist das erste Ziel jedes Kreditnehmers. Allerdings erhalten viele Bankkunden aufgrund ihrer verschiedenen Bonität nicht automatisch die von den Banken zur Verfügung gestellten günstigsten Ratenkredit Konditionen. Von zahlreichen Banken werden die Ratenkredit Konditionen persönlich auf die aktuelle Bonität ihrer Kunden zugeschnitten. Deshalb ist der Vergleich mehrerer Kredit-Angebote immer sinnvoll, bevor man sich für einen Kredit entscheidet. Die Konditionen sind von Bank zu Bank sowie von Kunde zu Kunde erheblich unterschiedlich.

button-orange

Der Vergleich der Ratenkredit-Konditionen kann am einfachsten mit Hilfe des Internets zum Beispiel durch einen Kreditrechner durchgeführt werden. Es empfiehlt sich, aber auch seine Hausbank und andere Banken in seinem Ort persönlich aufzusuchen und sich dort Angebote erstellen zu lassen. Durch einen genauen Vergleich kann man sogar mehrere tausend Euro sparen. Zu beachten: es gibt einige Faktoren, die den effektiven Jahreszinssatz beeinflussen, dazu gehören die Bearbeitungsgebühr, die Kontoführungsgebühr sowie die Nominalzinsen.

Manche Banken stellen den Kunden für die Aus- und Rückzahlung ihres Ratenkredits ein extra Konto zur Verfügung. Hier sollte man auf die Kontoführungsgebühren achten. Bearbeitungsgebühren werden in einer Höhe zwischen 1 % und 4 % gefordert. Sie werden unabhängig davon fällig, über welche Laufzeit der Ratenkredit angeboten wird. Je kürzer die Laufzeit ist, desto stärker ist also die Steigerung des Effektivzinses. Nominalzinsen sind von der Bank verlangte Zinsen, um den Kunden Geld zur Verfügung zu stellen. Die Höhe der Nominalzinsen wird entweder monatlich oder jährlich angegeben.

Durch den Abschluss einer Restschuldversicherung wird die Rückzahlung des Rantenkredits bei Arbeitsunfähigkeit, im Falle des Todes und ähnlichem gesichert. Die Banken haben in der Regel ein Interesse, diese Versicherungen mitzuverkaufen, denn sie reduzieren bei ihnen das Ausfallrisiko. Ebenfalls wie bei den Ratenkredit-Konditionen empfiehlt es sich hier einen Vergleich anzustellen. Falls schon eine Lebens- oder Risikolebensversicherung abgeschlossen wurde, kann man sich die Restschuldversicherung sparen.

button-orange

Trackback URL: http://www.online-kreditvergleich24.de/ratenkredit/trackback/